Meisterwerk (Lesezeit 1’30“)

„Wie kann ich aus diesem Tag ein Meisterwerk machen?“ Eine Frage, die ich mir neben einigen anderen schon seit knapp 3 Jahren an nahezu jedem Morgen stelle. Natürlich impliziert diese Frage vorweg schon einmal, dass es möglich ist, aus diesem Tag ein Meisterwerk zu machen, und das ist auch gut so. Die Frage nach dem „wie“ beschert mir somit völlig andere Antworten, als zum Beispiel die Frage „Warum schaffe ich es nicht aus diesem Tag ein Meisterwerk zu machen?“ Denn nur wer kluge Fragen stellt, bekommt auch kluge Antworten. Dessen ungeachtet sieht so ein meisterhafter Tag natürlich für jeden völlig anders aus.

Für den einen kann ein Tag schon meisterhaft verlaufen, wenn er eine Kiste Bier und eine gut gelegene Parkbank für sich sein eigen nennen darf. Für den anderen erst, wenn er seine für sich gesteckten Ziele erreicht hat oder ihnen zumindest im Laufe des Tages wieder ein Stück näher gekommen ist.

Ich selbst musste mir eines Tages eingestehen, dass mein Anspruch an mich selbst für einen meisterhaften Tag in der Regel sehr hoch war. Das ist nicht immer sehr klug, führt es doch zu Unzufriedenheit und einer Verschleierung dessen, was ich innerhalb eines Tages geleistet habe. Heute ist ein Tag ein Meisterwerk, wenn ich bewusst durch den Tag gehe, mir kluge Fragen stelle und schaue, dass ich die meiste Zeit des Tages in einem emotinal guten Zustand bin oder schnell wieder in einen zurückfinde. Das ist Herausforderung genug, doch machbar. An einem Tag mal mehr, an einem anderen mal weniger. In diesem Sinne Ihnen einen meisterhaften Tag und viele gute Antworten auf ihre klugen Fragen.

Ihre Petra Claußen-Winter