Weniger ist mehr (Lesezeit 2’00“)

Klartext reden macht Sinn (Lesezeit 2’30“)

Kennen sie das Gefühl, wenn sie in einer Kleidung stecken, in der sie sich nicht wohlfühlen, es die Etikette jedoch von ihnen verlangt? So ging es mir auch, es hat gekniffen und gedrückt, irgendwie passte „etwas“ nicht so ganz zu mir. Leider war es nicht die Kleidung, denn das hätte sich ja schnell ändern lassen. Da macht Selbstcoaching wieder einmal Sinn. Übrigens etwas, was ich ihnen dringend empfehlen möchte – seien sie sich selbst der beste Coach, das geht, das ist möglich und erlernbar. Fakt ist, ich fühlte mich wie ein beschnittener Baum, so unfrei, so steif.

Doch wer sich kluge Fragen stellt, bekommt auch kluge Antworten. Ebenso führen mache Enttäuschungen immer zu einer Erkenntnis, zumindest bei mir. Das Ergebnis: Ich ändere jetzt etwas. Dem voraus gegangen ist jedoch eine unglaubliche Wut, ein Zorn, den ich genommen habe und…

Ja, was habe ich damit gemacht? Ich möchte es so ausdrücken: Wenn du das Gefühl hast, dass dir das Leben wieder einmal so richtig eine reindrückt – was ja so nicht stimmt – denn wir sind ja für alles selbst verantwortlich – dann gehe ins Gym und arbeite so richtig hart mit Gewichten. Und genau das habe ich getan. Ich konnte mich über Wochen kaum noch bewegen, beim Training dachte ich, ich muss mich übergeben, aber ich habe weitertrainiert und siehe da – da war sie. Die Power, die Kraft, der Tatendrang und nebenbei auch noch die Erkenntnis, dass meine Figur doch noch so einiges hergibt. Und ja, Ernährung und Training lösen keine Probleme, aber sie geben mir zumindest die Power und Kraft, die es braucht, wieder richtig etwas zu stemmen und das auch im richtigen Leben.

Nicht dass wir uns falsch verstehen, mir ging es nicht schlecht und mir ging es auch von Jahr zu Jahr besser, aber verdammt nochmal, ich war nicht glücklich, ich fühlte mich wie ein Stein: Beschwert, statt beschwingt, obwohl mein Umfeld sicherlich davon nicht viel mitbekommen hat. Fazit: Ab jetzt weht hier ein anderer Wind.

Es mag ja sein, dass ich Experte für emotionale Fitness bin, aber ich bin noch viel mehr. Und nur, wenn ich dieses „viel mehr“ auch an meiner Seite habe, dann kann ich richtig punkten im Leben und dann fühle ich mich auch wieder im Einklang mit mir. Es wird also folgende Änderungen geben:

  • Wie bereits angekündigt, gibt es ab Oktober einen neuen Vortrag
  • Ich bin nicht nur Mentalexperte, sondern auch Öko-Frau und ein Fitness Freak. Ich liebe es einfach, Eisen zu stemmen und das tue ich jetzt auch wieder mit einer Intensität, wie schon seit Jahren nicht mehr
  • Bloggen erfüllt mich nicht mehr, was auch daran liegt, dass ich selbst so gut wie keine Blogs mehr lese, also wird es in Kürze Vlogs geben. Das wollte ich immer schon machen.
  • Und ich werde vom „Sie“ zum „Du“ wechseln. Das finde ich im Englischen so schön, einfach nur „you“

So, das soll für heute erst einmal reichen. Das Gesamtbild meiner Homepage wird sich dadurch natürlich noch etwas ändern. Auf den Punkt gebracht, ich lasse es jetzt wieder richtig krachen, so wie einige das von mir kennen. Petra spricht Klartext, nicht nur heute und hier, sondern auch auf meinem neuen Kanal, in meinem Vortrag und in meinem Buch.

Ihnen Dir noch einen schönen Tag

Petra (Öko-Frau, Fitness Freak, Mentalexperte)

Zeit des Wandels (Lesezeit 1’30“)

Manchmal ist es an der Zeit, sich von etwas lieb gewonnenem zu trennen. Das alte Paar Schuhe, welche schon ausgetreten, die Kuscheljacke, deren Ärmel schon völlig zerfledert sind oder auch ein Blog, der seinen Dienst getan hat. Ganz einfach, weil es zu bestimmten Themen einfach nichts neues mehr zu sagen gibt. Obwohl ich von mir sagen kann, dass ich im Loslassen sehr geübt bin, auch durch meine Lebensgeschichte, so tue auch ich mich manchmal schwer, mich von etwas vertrautem zu trennen.

So war das ja auch mit meinem alten Blog. Doch meiner Unentschlossenheit wurde durch einen vermeintlichen „Zufall“ auf die Sprünge geholfen.

Da auch Webmaster nicht gegen Fehler gefeit sind, kam es, dass mir mein sonst so zuverlässiger und präzise arbeitender Webmaster und Ehemann meinen Blog löschte. Trotz Wiederherstellung war er danach fehler- und lückenhaft. So entschied ich mich für eine entgültige Trennung. Nach einer kurzen mir zustehenden Phase der Trauer über meinen treuen täglichen Begleiter, investierte ich die freigewordene Zeit in andere Projekte. Nach nun über einem Jahr ohne, bin ich jetzt bereit eine neue Beziehung mit einem neuen Blog einzugehen.

Und hier ist er. Starten möchte ich ihn mit einem Dankeschön an meinen Webmaster. Gut gemacht. Ich habe durch die freigewordene Zeit nicht nur erfolgreich neue Projekte gestartet, sondern habe wieder einmal erfahren, dass Aufgeben in der Tat keine Option ist, Loslassen hingegen schon, auch wenn es mir sehr am Herzen gelegen hat.

Somit heiße ich sie, liebe Leserinnen und Leser recht herzlich willkommen auf dieser Seite. Mit neuen Themen, neuen Erkenntnissen und guter Unterhaltung. Letzteres liegt allerdings in ihrem Ermessen oder präziser im Auge des Betrachters.

Ihre Petra Claußen-Winter